Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Objektdaten

Aufgewacht in Rüfenacht
3075 Rüfenacht, Maurmöslistrasse

Verkaufspreis
CHF 1'340'000
Verfügbar ab
auf Anfrage
Wohnfläche
115 m2
Nutzfläche
195 m2
Grundstücksfläche
428 m2

Aufgewacht in Rüfenacht
3075 Rüfenacht, Maurmöslistrasse

WO SIND SIE HIER GELANDET?
Das Projekt und seine Umgebung.

Einen Hundesprung von Bern entfernt entsteht dieses äusserst charmante 4.5-Zimmer-Doppeleinfamilienhaus. Für Leute, die die Natur lieben. Für Bewohnerinnen und Bewohner, die das Reduzierte schätzen, eine ruhige Wohnlage geniessen und am liebsten so lange auf der Veranda verweilen, bis die Sonne schlafen geht.

Möchten Sie das Haus doch mal verlassen, treffen Sie im gut durchmischten Quartier auf freundliche Gesichter und erreichen in kurzer Distanz das schöne Naherholungsgebiet für Wanderungen und Velotouren. Ist Ihnen nach frischer Luft, aber nicht nach spontanen Begegnungen, so geniessen Sie auf der Veranda den schönen Blick ins Aaretal und Richtung Belpberg. Ob es an den vielen Sonnenstunden liegt, dass die Stimmung im Quartier so gut ist? Wer weiss.

Gleich wie das Quartier lautet auch die Adresse: Maurmöslistrasse. Wobei es sich eher um ein Strässli handelt; sehr wenig befahren und nur für Zubringer. Das Holzforumhaus liegt an dessen Ende. Von der Tramstation bis zum Haus sind es ca. vier Gehminuten. Noch schneller sind Sie mit dem Velo oder Trotti.

ES GIBT KEIN SCHLECHTES WETTER
Das Haus und seine Gebäudehülle

Was haben wir über schlechtes Wetter gelernt? Gibt es nicht! Es gibt nur schlechte Kleidung. Und das gilt auch für das Haus: Eine Gebäudehülle im richtigen Gewand, mit Schichtenprinzip und Dampfdiffusionsfähigkeit, ist der Schlüssel zu einem gesunden, lebensfreundlichen Wohnklima. Im Holzforum verwenden wir ausschliesslich Materialien, die das Wohlbefinden fördern und von Baubiologen empfohlen werden. Wir bauen die wärmegedämmten Bauteile jeweils so auf, dass sie wie eine dritte Haut funktionieren. Folgende vier Punkte sind uns dabei besonders wichtig:

Dampfdiffusionsoffen: Alle wärmegedämmten Bauteile sind feuchteregulierend. Dadurch bleibt die Luftfeuchtigkeit im Innern des Hauses stabil bei ca. 55% – auch im Winter.

Warme Oberflächen: Sämtliche verwendeten Materialien sind «schlechte Wärmeleiter». Dadurch verhindern wir eine Zirkulation der Raumluft von kalten zu warmen Oberflächen.

Geruchsabsorbierende Materialien: Die verwendeten Materialien nehmen keine Fremdgerüche an. In vom Holzforum gebauten Häusern riecht es also immer gut. Kurzes Stosslüften einmal täglich genügt – so bleibt der Energiebedarf tief und die Luftfeuchtigkeit angenehm.

Träg reagierende Bauteile: Die gewählten Materialien reagieren sehr träge (15 Stunden) auf äussere Temperaturveränderungen. Die Häuser bleiben im Sommer also immer angenehm kühl.

REDUZIERT AUFS MAXIMUM
Einofen oder klassische Wärmepumpe? Das Heizsystem.

Sie erinnern sich an den Film Keinohrhase von und mit Til Schweiger? Tut absolut nichts zur Sache, klingt nur ähnlich: Das Einofenhaus. Wie der Name verrät, ist der Kern des Konzeptes ein einziger Stückgutofen und folgt der Maxime `Reduce to the Max`.

Der grosse Feststoffspeicher gibt die Wärme während eines langen Zeitraumes sanft ab. Praktisch: in durchschnittlichen Wintermonaten reicht einmal täglich anfeuern. Wenns bitter kalt ist, werden am Abend nochmals ca. vier Scheite nachgelegt. Über einen Warmluftkanal gelangt die Wärme ins Schlafgeschoss und verteilt sich dort. Mit dreieinhalb Ster Buchenbrennholz kommen Sie gut durchs Jahr.

Die meisten Bewohnerinnen und Bewohner der Einofenhäuser geniessen den Alltag das ganze Jahr hindurch barfuss und im T-Shirt. So sinnlich, dass es schon fast filmreif ist. Wer dann doch lieber auf die klassische Wärmepumpe zurückgreift, darf das natürlich gerne tun, mit uns lässt sich schliesslich reden.

EINMAL STIMMUNG BITTE
Individuelle Wandverkleidung für Ihr Haus

In Holzforumhäusern sind sämtliche Wandverkleidungen auf einem Installationshohlraum angebracht. Das heisst, Sie können das Haus nach Ihren Vorlieben mitgestalten.

Die Qual der Wahl kann überfordern, weshalb wir Ihnen gerne eine Innenraumberatung empfehlen. Natürlich nur auf Wunsch, aber auf jeden Fall kostenlos (im Verkaufspreis inbegriffen).

Gut zu wissen: Sämtliche Naturholzoberflächen werden von uns gelaugt und geseift. Die Behandlung verhindert sehr wirkungsvoll das Abdunkeln des Holzes.

DIE INNEREN WERTE ZÄHLEN
Hoher Ausbaustandard im Haus mit Einbaumöbeln.

Auch für den Innenausbau verwenden wir nur die besten Materialien. So zum Beispiel die Eiche-Landhausdielen von Berg&Berg. Oder die Küchen aus der Schreinerei von CUBUS, entweder in Massivholz oder in MDF spritzlackiert. Selbstverständlich ist dieser Standard im Verkaufspreis enthalten.

Zudem schaffen wir Ordnung. Und nützen das volle Potenzial – mit Einbaumöbeln aus Massivholz wie Garderobe, Schuhbank mit Schubladen, Reduittablare, grosszügige Schränke in sämtlichen Zimmern und in Nischen eingebaute Arbeitsflächen. Die clever ausgetüftelte Möblierung bringt Ruhe und Harmonie in die Räume. Und Sie dürfen jederzeit mitreden: Sämtliche Möbel werden nach den Wünschen der Bauherrschaft eingebaut.

RAUS INS ZIMMER!
Die erweiterte Wohnfläche im Aussenbereich.

Es wäre schade, diese tolle Lage durch ein architektonisches Verbrechen zu ruinieren. Deshalb haben wir uns für das Gegenteil entschieden; Natur und Architektur spielen zusammen und unterstützen sich. Die grosse, gedeckte Laube lässt sich vielseitig nutzen und ermöglicht viel Privatsphäre. Ob Sonne oder doch lieber Schatten entscheiden Sie, eins ist aber fix: der Ausblick ins Aaretal zu den Voralpen und in den direkt davor liegenden Obstgarten.

Sie möchten etwas auf Abstand gehen? Auf der gegenüberliegenden Seite der Veranda, im Osten, liegt versteckt hinter farbigen Büschen der Morgensitzplatz. An heissen Sommertagen dient er nachmittags als willkommener Schattenplatz und schafft Privatsphäre.

WIR LASSEN GRAS DARÜBER WACHSEN
Wilder und naturnaher Garten.

Dieser schöne Ort soll mit einem schönen Garten gewürdigt werden. Unterstützung erhalten wir hierbei von der extrā Landschaftsarchitekten AG. Ziel: Ein wilder Garten mit sinnvoller Zonierung, einem Obstgarten im Süden, naturnahen Zugangswegen und einem privaten Garten vor der Veranda des Südosthauses.

Sie wissen einen schönen, farbigen und naturnahen Garten zu schätzen? Dann passen Sie zu uns. Oder wir zu Ihnen. So oder so: es funkt! Spüren Sie es auch?

BEZUG

Herbst / Winter 2019

LAGE UND INFRASTRUKTUR
Viele Wege führen nach Rüfenacht.

Rüfenacht gehört zur Gemeinde Worb. Das ist gut, immerhin kreuzen sich
hier zwei sehr attraktive Wege: einer verläuft durchs Emmental nach Luzern,
der andere vom Aaretal durchs Worblental bis nach Burgdorf.

FÜR ERFOLG IST GESORGT
Zumindest finden Sie die Grundlagen hier: Kindergarten und Primarschule
befinden sich in Rüfenacht selbst, das Oberstufenzentrum in Worb.

ÖV STATT STAU
Die Tramhaltestelle erreichen Sie in drei Minuten zu Fuss, zwei Linien (SBahn
und Bernmobil) über Gümligen bieten die perfekte Verbindung nach
Bern (30 Minuten mit dem Tram Nr. 6).

ZUERST DAS VERGNÜGEN
Worb bietet ein buntes Vereinsleben, den Wislepark mit Schwimmbad, Eisbahn
und Fitnessstudio sowie einige Restaurants, die Sie dazu verleiten, die
heimische Küche regelmässig zu verlassen.

FÜR SIE IST GESORGT
Wenn Sie doch lieber zu Hause kochen, finden Sie alle Zutaten in der rund
sechs Gehminuten entfernten Coop-Filiale. Auch eine Poststelle gibts in Rüfenacht.
Wer etwas mehr Auswahl wünscht, macht am besten einen Katzensprung
nach Worb oder Gümligen. Vom Einzelhandel bis zu den Grossverteilern
Coop, Denner und Migros ist alles vertreten. Bestes aus der Region präsentiert
der Wochenmarkt am Samstag auf dem Bärenplatz in Worb.

FÜSSE VERTRETEN?
Das Gute liegt so nah: Die umliegende Landschaft bietet die schönsten Wander-
und Bikerouten. Wie wärs zum Beispiel mit einem Ausflug zum Dentenberg,
an die Aare oder ins Emmental?

Situationsplan

Online Dokumentation

Site crafted by Webmanufaktur · powered by eZ Publish